Prinzenhaus-Pastiche

Ideengeber für das heute fertiggestellte Werk ist das um 1750 erbaute Plöner Prinzenhaus. In seinem zweigeschossigen Festsaal, dem Gartensaal, gibt es einen reich stuckierten Musikantenbalkon mit zeitgenössischen Instrumenten. Auf vier der neun Felder der Balkonbrüstung sind Notenblätter zu sehen. Viele Noten sind unkenntlich, aber ein paar Motive sind deutlich zu erkennen. Unter Verwendung dieser Zitate habe ich ein viersätziges „Prinzenhaus-Pastiche“ für Blockflöten, Pauken, Gitarre und Streicher geschrieben. Erste Höreindrücke der Sätze gibt es hier: 1. Geheimnisvoll, 2. Dramatisch, 3. Stolz und 4. Rondo-Fröhlich.

Mein Jahresrückblick 2017: 4 Veröffentlichungen, 7 Uraufführungen

Mein Jahresrückblick 2017: vier Verlagsveröffentlichungen meiner Ausgaben „Saitenspiel“ – Band eins von insgesamt sieben, „Erste Plöner Musik„, „Saiten.City“ und „Kordulas kleine Klavierkunststücke“ bei Acoustic Music Books und Pan Verlag.
Dazu sieben Uraufführungen (Klarinettenquartett 1.4.2017 Preetz, Zweite Plöner Musik 9.4.2017 Plön, Harpe Diem 20.5.2017 Stuttgart, Kaleidoskop 3.6.2017 Plön, Musik mit Kino im Kopf 4.6.2017 Plön, Miniaturen für Pops-Orchester 16.7.2017 Eutin und Saiten.City 11.11.2017 Kiel) und ein Bündel neuer Kompositionen, die 2018 auch wieder spannend werden lassen!