Start am Bass

Mein lieber Schwan, diese Ausgabe von Acoustic Music Books ist besonders schön gestaltet! „Start am Bass“ geht ab heute in den Versand! (Foto: Thomas Badrow)

 Start frei für meine neuen Bass-Kompositionen bei Acoustic Music Books: „Start am Bass“ sind 24 neue Kontrabass-Duos und -Trios mit einer Leersaitenstimme, die es auch schon Bass-Anfängern jeglichen Alters ermöglicht, gemeinsam mit anderen Kontrabässen zu musizieren.
Die progressiv aufgebauten 24 Kontrabass-Duos und -Trios sind auf Anregung von HANSE Bass entstanden. Es bestand dort der Wunsch nach Leersaitenübungen, die in eine musikalische Gestalt eingebunden sind und Lust aufs gemeinsame Musizieren machen. Dieser Bitte bin ich mit „Start am Bass“ gerne nachgekommen. Weiterlesen

Mein Jahresrückblick 2021

31 Neuerscheinungen im Jahr 2021

In diesem Jahr gab es 31 Neuerscheinungen meiner Werke, darunter Holzspielzeug und Musikalische Momente einer Ausstellung im Verlag heinrichshofen&noetzel und Moll zu zweit im AMA Verlag und zuletzt 12 melodische Spielstücke für zwei Violoncelli und das Klavierbuch für Mila Sophie im Musikverlag Deimling.

Sechs Uraufführungen meiner Werke fanden in diesem Jahr statt: Drei Klangstücke für Carillon und Carillonore im Februar und März in Emmerich durch Toru Takao, Saitenspiel und Musikalische Momente einer Ausstellung im März im Online-Konzert des Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasiums Berlin, Claras phantastische Erzählungen, sowohl als komplette Online-Einspielung im März durch Peter Schindler als auch im August life von Clara Mignon Reuter in Köln beim internationalen Klavierwettbewerb für Amateure Kölner Klavierzimmer und im November in der ERNA-App durch Alexandrú Hergane, Fiori musicali im Oktober in Glückstadt und schließlich Cellissimo im November in Weinsberg.

Neuerscheinung: Moll zu zweit

Seit dem 25.10.21 sind meine vierhändigen Klavierstücke in allen Molltonarten Moll zu zweit“ beim AMA Verlag erhältlich. 
Die 12 Klavierstücke in Moll sind eine Sammlung von mittelschweren Klavierstücken zu vier Händen. Beginnend mit dem vorzeichenlosen A-Moll bewegen sie sich nach und nach mit zunehmender Vorzeichenanzahl durch sämtliche 12 Molltonarten. Jedes Klavierstück hat einen anderen Charakter. Die französischen Titelbezeichnungen sollen zur Umsetzung der passenden Stimmung beitragen. Die Auswahl der Taktarten (von 3/4- und 4/4-Takt bis hin zu 5/8-, 7/8-, 8/8-, 9/8- und 10/8-Takt) ist breit aufgestellt.
Diese Klavierstücke sollen dazu beitragen, die Angst vor Klavierstücken mit „zu vielen“ Vorzeichen und ungewohnten Taktarten zu nehmen und dabei ein Tor zur Welt der Vielseitigkeit und Farbigkeit von Musik aufstoßen.
1. Allons (a-moll), 2. Musette (e-moll), 3. Caprice (d-moll), 4. Impromptu (h-moll), 5. Nocturne (g-moll), 6. Ballade (fis-moll), 7. Prelude (c-moll), 8. Valse irrégulière (cis-moll), 9. Arabeske (f-moll), 10. Furieux (gis-moll), 11. Intermezzo (b-moll) ,12. Berceuse (es-moll).
Wer schon einmal in die Klavierstücke hineinhorchen möchte, kann dies hier tun.