Jahresrückblick 2023

Ich kann 2023 auf ein recht erfolgreiches Jahr zurückblicken. Es wurden (bei mir bekannten) Aufführungen 51 meiner Werke gespielt, darunter 20 Uraufführungen und 2 internationale Erstaufführungen.
In 4 Verlagen kamen 20 Neuerscheinungen heraus, darunter mein „Konzert für Viola und Orchester“ im Pan Verlag, der „Tasten-Tierpark“ im Verlag Acoustic Music Books mit Uraufführung im Juni in Berlin und die 4 Ausgaben „Neue melodische Übungsstücke“, „Sonatine C-Dur“, „Posaunenduos“ und das „Konzert für tiefe Streicher und Violine“ im Friedrich Hofmeister Musikverlag mit Uraufführungen aller vier Werke im Juni, Oktober und November in Berlin, Weinsberg und Eppingen. Weiterhin gab es 14 Neuerscheinungen im Musikverlag Deimling, von denen 5 Werke im Juni, Oktober und November in Wien, Berlin, Köln und Eppingen uraufgeführt wurden.

2. Adventswochenende mit zwei Konzerten

Am Samstagnachmittag begeisterten die Jüngsten des Ensembles Cellissimo in der Klosterkirche Lichtenstern im Konzert u.a. mit meinem “Play and shout” und “Calling” unter der Leitung von Oliver Krüger.

Am Samstagabend spielte dann im Adventskonzert der Städtischen Musikschule Weinsberg in der Johanneskirche Weinsberg das Violinquartett der Musikschule das Moderato aus meinem Violinquartett g-moll. Das Publikum war sehr angetan von dem Stück und auch sehr erfreut, dass ich als Komponist, angereist aus Berlin, anwesend war.

Großartiges Wochenende mit zwei Festkonzerten zu meinem 70. Geburtstag in Weinsberg und Eppingen

“Es war für mich ein überwältigendes musikalisches Wochenende in Weinsberg und Eppingen, 6 Uraufführungen in zwei Tagen! Ihr habt sehr überzeugend gezeigt, wieviel Freude auf hohem Niveau das gemeinsame Musizieren bringt. Der Funke ist übergesprungen. Mit der Interpretation meiner Werke habt ihr das Publikum und mich restlos begeistert!”

Blick ins Programmheft:

Ausschnitte auch auf der Webseite der Musikschule Eppingen.

Pressespiegel

PianistIC Excursions Nr. 7 beim 3. Internationalen Klavierwettbewerb für Amateure Kölner Klavierzimmer uraufgeführt

Vom 23. – 27. August 2023 fand in Köln der 3. Internationale Klavierwettbewerb für Amateure Kölner Klavierzimmer statt (Bericht im Deutschlandfunk von Henning Hübert).
64 Teilnehmende aus den Ländern Armenien, Deutschland, Frankreich, Litauen, Mongolei, Rumänien, Syrien, USA, Vereinigte Arabische Emirate und Vietnam spielten live am Bösendorfer Flügel in der Kirche St. Heinrich und Kunigunde in Nippes; hinzu kamen 37 Online-Beiträge aus Deutschland, Frankreich, Georgien, Großbritannien, Hong Kong, Irak, Irland, Japan, Kolumbien, Mongolei, Neuseeland, Philippinen, USA, Uzbekistan und Vereinigte Arabische Emirate.
Die 11-jährige Clara-Mignon (mit “hervorragendem Erfolg”) spielte in ihrem Wettbewerbsprogramm sehr ausdrucksstark auch ein Stück von mir:
die Nr. 7 der PianistIC Excursions, die ich größtenteils im ICE geschrieben habe.

Uraufführung 3×6 – 4 Bilder für Gitarrentrio durch das Rotenbek Trio

Am 23. Juni 2023 spielte das Rotenbek Trio eine fantastische Uraufführung meines Gitarrentrios “3×6 – 4 Bilder für Gitarrentrio” in der Kirche in Schönberg. Weitere Aufführungen folgten in Oldenburg (Oldb) und Hamburg.

Uraufführungs-Wochenende

Am letzten Wochenende gab es gleich fünf Uraufführungen. Beim Festkonzert anlässlich meines 70. Geburtstages in der Waldkapelle Hessenwinkel wurden meine Neuen melodischen Übungsstücke für Klavier zu vier Händen uraufgeführt, genauso wie meine Fantasien für Violoncello solo und die Rumänischen Legenden für Violine.
Am Tag darauf ließen Schülerinnen und Schüler der Klavierabteilung der Joseph-Schmidt-Musikschule Treptow-Köpenick zum Musikschulfest meinen Tasten-Tierpark zum ersten Mal erklingen. Herzlichen Dank an alle jungen Pianistinnen und Pianisten für die fantastische Uraufführung unter mitreißender Moderation von Mark Anders mit Präsentation der Originalbilder von Marje Thomßen, die sie als 14-jährige gezeichnet hatte. Auch der anwesende Verleger von Acoustic Music Books Gerd Kratzat war begeistert.
Parallel zum Konzert in Berlin fand in Wien die Uraufführung meines Capriccios für Kontrabass und Klavier statt. Etwa eine Stunde später wurde das selbe auch noch beim Abschlusskonzert der Bassgeigengala im Schloss Mosigkau gespielt.

Uraufführung Carmen-Ouvertüre zum Ausklang

Herzlichen Dank für die gelungene #Uraufführung meiner “Carmen-Ouvertüre zum Ausklang”, die ich als Überraschung für Carmen Elvire Dörr zu ihrer Verabschiedung als Musikschulleiterin geschrieben habe, aufgeführt durch vorwiegend Fachbereichsleiter der Musikschule Treptow-Köpenick und mit Bezirksbürgermeister Oliver Igel an der Triangel und Bezirksstadtrat Marco Brauchmann an der Trommel. Es war eine grandiose Veranstaltung am vergangenen Freitag im Manfred-Schmitz-Saal der Musikschule.

Passacaglia-Uraufführung in Weinsberg

“Unter dem Titel „Raritäten und Kuriositäten“ fanden am 24. und 25. Februar 2023 die beiden Abschlusskonzerte des Cellissimo-Workshops unter der Leitung von Oliver Krüger in der Städtischen Musikschule Weinsberg statt. Höhepunkt war die Uraufführung einer „Passacaglia“ des Berliner Komponisten Franz-Michael Deimling. „Ich finde es faszinierend, wie sich Oliver Krüger und das Ensemble in meine Werke hineinversetzt und sie absolut überzeugend darstellt“, sagte Deimling, der bei beiden Aufführungen persönlich anwesend war.

Über dem Bass-Ostinato-Thema des Kontrabasses entfalten sich bei der Passacaglia zuerst Flageoletts-Klänge, danach bewegte Pizzicato-Linien. Im weiteren Verlauf brechen immer wieder die tänzerischen Wurzeln der Passacaglia-Form hervor, wobei sich Tempo und Dynamik steigern.” (aus dem Bericht zu den Konzerten im Nachrichtenblatt Weinsberg vom 3.3.23)

Hier gibt es auch einen kleinen Einblick in die Uraufführung der Passacaglia: