Sommerkonzert der Musikschule KlangSinn mit drei Klavierstücken von mir

Am Wochenende fand das Sommerfest der Musikschule KlangSinn in Berlin Weißensee statt. Auf dem Programm des 14 Uhr Konzerts standen u.a. auch drei Klavierwerke von mir auf dem Programm:
– Das Fehlerteufelchen aus Kordulas kleinen Klavier-Kunststücken op. 29
– Fünf für Konstantin aus Konstis kleinen Klavier-Kunststücken op. 29
– Andante g-moll aus den neuen melodischen Übungsstücken op. 101

Spannendes Wochenende mit Aufführungen von Violin- und Kontrabass-Kompositionen von mir

In Leipzig gab es zunächst am Donnerstag innerhalb des Klassenvorspiels der Streicherklasse von Ulrich Schliephake die Hauptprobe und dann am Samstag um 14 Uhr die Uraufführung meines Violinquartetts g-moll op. 89 durch das Violinquartett der Musikschule Leipzig “Johann Sebastian Bach” Violin4fun.  Ulrich Schliephake hatte das Violinquartett einstudiert.
Der Friedrich Hofmeister Musikverlag brachte pünktlich zur Uraufführung eine schöne Ausgabe der Noten heraus.

Am selben Tag fand dann um 17 Uhr im Rahmen der 32. Bassgeigengala ein Konzert in der Schlosskirche St. Aegidien Bernburg als Programmpunkt des Schlossbergfestes statt. Auf dem Programm stand u.a. meine Bassacaglia op. 114, die ebenfalls im Friedrich Hofmeister Musikverlag erschienen ist.
Am Tag darauf wurde die Bassacaglia auch noch einmal im Schloss Mosigkau um 17 Uhr zum Abschlusskonzert der 32. Bassgeigengala gespielt.

Saxophon-Bagatellen in Berlin

Meine 4 Bagatellen für Altsaxophon und Klavier op. 107 standen auf dem Programm des Konzerts “Spiel(t) mit!” am 31. Mai in der Joseph-Schmidt-Musikschule Treptow-Köpenick. Moritz Palovski (Alt-Saxophon) und Jonathan Grosse (Klavier) überzeugten unter der Einstudierung von Clemens Arndt mit einer sehr musikalischen Interpretation.

Workshop der Zupfinstrumente in der Joseph-Schmidt-Musikschule Treptow-Köpenick mit Sait’ an Sait’ Uraufführungen

Herzlichen Dank für den gelungenen Workshoptag der Zupfinstrumente der Musikschule Treptow-Köpenick mit der Einstudierung von zwei Stücken aus meinem Gitarrenband “Sait’ an Sait‘”.
Beim Abschlusskonzert durfte bei der Nr. 24 Mit großem “Hallo” beim zweiten Mal auch das Publikum mitmachen. Anschließend spielte das Workshop-Orchester die Nr. 20 Kleines Konzert – und als Zugabe gleich noch ein zweites Mal!

Uraufführungs-Wochenende im März 2024

Die beiden jungen Klavierspielerinnen  mit Klavierlehrerin Carola Intemann und Komponist Franz-Michael Deimling

Am vergangenen Wochenende gab es gleich mehrere Uraufführungen.
Am Samstag spielten zwei junge Klavierspielerinnen die beiden Stücke “Die Trauminsel” und “Verträumt” aus Konstis kleinen Klavier-Kunststücken op. 9 und Kordulas kleinen Klavier-Kunststücken op. 29 beim KlangSinn Frühlingskonzert der Musikschule KlangSinn in Berlin-Weißensee. Beide Ausgaben sind im Verlag Acoustic Music Books erschienen.

Am Tag darauf durfte ich das Kontrabass-Orchester der Jungen Bassakademie Michaelstein in St. Michaelstein bei der Uraufführung meiner “Bassacaglia” beim Abschlusskonzert in St. Michaelstein dirigieren.

 

Komponist Franz-Michael Deimling, Verlegerin Stefanie Clement, Kursleiter Prof. Stephan Petzold

Jahresrückblick 2023

Ich kann 2023 auf ein recht erfolgreiches Jahr zurückblicken. Es wurden (bei mir bekannten) Aufführungen 73 meiner Werke gespielt, darunter 20 Uraufführungen und 2 internationale Erstaufführungen.
In 4 Verlagen kamen 20 Neuerscheinungen heraus, darunter mein „Konzert für Viola und Orchester“ im Pan Verlag, der „Tasten-Tierpark“ im Verlag Acoustic Music Books mit Uraufführung im Juni in Berlin und die 4 Ausgaben „Neue melodische Übungsstücke“, „Sonatine C-Dur“, „Posaunenduos“ und das „Konzert für tiefe Streicher und Violine“ im Friedrich Hofmeister Musikverlag mit Uraufführungen aller vier Werke im Juni, Oktober und November in Berlin, Weinsberg und Eppingen. Weiterhin gab es 14 Neuerscheinungen im Musikverlag Deimling, von denen 5 Werke im Juni, Oktober und November in Wien, Berlin, Köln und Eppingen uraufgeführt wurden.

2. Adventswochenende mit zwei Konzerten

Am Samstagnachmittag begeisterten die Jüngsten des Ensembles Cellissimo in der Klosterkirche Lichtenstern im Konzert u.a. mit meinem “Play and shout” und “Calling” unter der Leitung von Oliver Krüger.

Am Samstagabend spielte dann im Adventskonzert der Städtischen Musikschule Weinsberg in der Johanneskirche Weinsberg das Violinquartett der Musikschule das Moderato aus meinem Violinquartett g-moll. Das Publikum war sehr angetan von dem Stück und auch sehr erfreut, dass ich als Komponist, angereist aus Berlin, anwesend war.

Großartiges Wochenende mit zwei Festkonzerten zu meinem 70. Geburtstag in Weinsberg und Eppingen

“Es war für mich ein überwältigendes musikalisches Wochenende in Weinsberg und Eppingen, 6 Uraufführungen in zwei Tagen! Ihr habt sehr überzeugend gezeigt, wieviel Freude auf hohem Niveau das gemeinsame Musizieren bringt. Der Funke ist übergesprungen. Mit der Interpretation meiner Werke habt ihr das Publikum und mich restlos begeistert!”

Blick ins Programmheft:

Ausschnitte auch auf der Webseite der Musikschule Eppingen.

Pressespiegel

PianistIC Excursions Nr. 7 beim 3. Internationalen Klavierwettbewerb für Amateure Kölner Klavierzimmer uraufgeführt

Vom 23. – 27. August 2023 fand in Köln der 3. Internationale Klavierwettbewerb für Amateure Kölner Klavierzimmer statt (Bericht im Deutschlandfunk von Henning Hübert).
64 Teilnehmende aus den Ländern Armenien, Deutschland, Frankreich, Litauen, Mongolei, Rumänien, Syrien, USA, Vereinigte Arabische Emirate und Vietnam spielten live am Bösendorfer Flügel in der Kirche St. Heinrich und Kunigunde in Nippes; hinzu kamen 37 Online-Beiträge aus Deutschland, Frankreich, Georgien, Großbritannien, Hong Kong, Irak, Irland, Japan, Kolumbien, Mongolei, Neuseeland, Philippinen, USA, Uzbekistan und Vereinigte Arabische Emirate.
Die 11-jährige Clara-Mignon (mit “hervorragendem Erfolg”) spielte in ihrem Wettbewerbsprogramm sehr ausdrucksstark auch ein Stück von mir:
die Nr. 7 der PianistIC Excursions, die ich größtenteils im ICE geschrieben habe.